9. Oktober 2016

Make a wish ...Von Träumen, Dahlien und alten Freunden ...


Einige Menschen haben immer Träume ... und zu denen gehöre ich wohl auch!
Seit ich denken kann, habe ich Träume und Wünsche. Ob als kleines Mädchen von einem eigenen Pferd
oder als junge Frau von meinem Traummann.
Den Traummann habe ich gefunden, ganz jung bin ich leider auch nicht mehr, aber Träume habe ich
immer noch.
Kein Schuhschrank voller Manolo Blahnik oder die zehnte Louis Vuitton Handtasche, nein, mein Traum
war und ist seit vielen, vielen Jahren ein Leben in Südfrankreich mit allem was dazu gehört.
Ich hätte so gerne ein typisches Haus mit leicht verwitterten Fensterläden (ob in weiß oder lieber diesem
herrlichen provenzalischen Grün kann ich noch nicht sagen) und einem riesigen Garten voller alter Oliven- und Feigenbäumen, ein paar Zypressen und ganz vielen Kräutern ...
Ich würde jeden Morgen mit meiner provenzalischen Markttasche zur Boulangerie schlendern, Baguette, Croissants und die "Midi libre" kaufen und anschließend erst einmal mit meinem Schatz im Garten gemütlich frühstücken.
Allein bei dem Gedanken an DAS perfekte Baguette, das es nur in Frankreich gibt, läuft mir das Wasser im
Mund zusammen. Dazu eine gesalzene Butter, eine selbstgemachte Marmelade und eine Bol voller Café au lait ...
Seit ich von unserem letzten Frankreichurlaub diesen Sommer zurück bin, vermisse ich die guten und leckeren Dinge, die es nur in Frankreich gibt. Auf den Bauernmärkten habe ich die besten Renekloden meines Lebens gekauft und der Ziegenkäse ... Und der Honig ...
Das Leben könnte so schön sein ... und angenehm unter der Sonne Südfrankreichs!
Aber ich kann mich nicht beschweren ... immerhin hatte ich letztes Jahr die Chance ein Haus (fast) wie in Südfrankreich zu bauen. Ich habe jetzt auch Fensterläden, aber leider nicht verwittert und in blau und Dachziegel, die auch bei schlechtem deutschem Wetter leuchten.
In meiner Küche steht ein Gasherd, ich koche den ganzen Tag französisch und ich bin sicher, eines Tages wird es fast wie von einer Französin schmecken.
Und mein Traum von einem eigenen Gemüsegarten hat sich endlich auch erfüllt. Er ist noch etwas chaotisch und ich hatte die ersten Monate nur Unkraut und Steine im Beet, aber ich kann mittlerweile jeden Tag etwas ernten. Ob runde Zucchini aus Nizza oder die schöne Dahlie "Café au lait".
Ich habe versucht, alles was es im typischen französischen Küchengarten, dem "Potager" gibt, bei uns im kalten Deutschland anzubauen. Und es klappt ... Wieder hat sich ein Traum erfüllt ...



IHR LIEBEN,

ich habe Euch nicht vergessen, auch wenn ich seit einer Ewigkeit nichts mehr von mir habe hören lassen.
Träume sind wunderbar, aber oft schwer zu verwirklichen, und ich muss sagen, ich war manchmal (fast) am Ende meiner Kräfte. Ich hätte nie gedacht, daß es mir so schwer fallen würde, meinen alten Garten zu verkaufen. Das Haus wurde ja mit dem Garten verkauft, so daß ich eigentlich nichts mitnehmen konnte. Auch Felix und Oskar, meine treuen Nachbarskatzen, musste ich zurück lassen. Ich habe oft geweint, und als mir Nachbarn erzählt haben, daß die neuen Besitzer meine Kletterrosen und riesigen Buchskugeln ausgegraben und weggeschmissen haben ...
Es war keine schöne Zeit für mich. Mein alter Garten war wie ein Kind für mich - und Kinder verkauft man nicht.

Ende diesen Monats wird mein neuer Garten ein Jahr alt und es wird langsam wieder ein Garten. Fast jede freie Minute habe ich Unkraut gejätet, gehackt und gepflanzt. Ich wusste, wenn ich nicht bald wieder einen grünen Garten habe, würde ich krank werden. Oft habe ich an Euch gedacht, und mir gesagt, heute abend schaust Du bei allen Blogfreunden vorbei, aber ich war einfach zu müde und kaputt. Und ich war auch, glaube ich, depressiv. Zu traurig, um schöne Dinge zu sehen und für Euch zu fotografieren.

Vor ein paar Monaten ist meine Schwägerin an Krebs erkrankt. Eine schlimme Zeit ... Und ich bin aufgewacht.

Ich bin dankbar, daß ich wieder einen Garten habe. Und er wächst mir Tag für Tag mehr ans Herz. Und nach langer Zeit mache ich wieder Fotos. Fotos für Euch!

Liebe Freunde, einige von Euch haben mir ganz liebe Zeilen in meiner Abwesenheit geschrieben. Ich war wirklich gerührt! Vielen, vielen Dank liebe France, Flo, Erika, Marie-Paule, Lison, Mo, .... Ihr seid echte Freunde!

Ich hoffe, es geht Euch allen gut! Die nächsten Tage werde ich viel zum Nachholen haben. Ich war ja monatelang nicht mehr bei Euch!

Also, Ihr Lieben, genießt den Herbst und das Leben!

Es drückt Euch,

Eure Geli







Der Gemüsegarten schenkt mir jeden Tag etwas Leckeres zum Essen und für die Insekten Blüten zum Naschen.
Und einen neuen vierbeinigen Freund habe ich auch gefunden. Darf ich vorstellen? Lilli! An einem sonnigen Tag im April stand sie auf einmal vor mir und seitdem schaut sie immer vorbei, sobald ich in den Garten gehe ...








Ein Rotschwänzchen-Pärchen hat dieses Jahr drei Mal bei uns genistet. Noch nie in meinem Leben konnte ich aus nächster Nähe wochenlang Vögel beim Brüten zusehen. Eigentlich wollte ich ein Video für Euch drehen, denn sie waren einfach zu süß und dieses Gezwitscher den ganzen Tag.












Das ist ein kleiner Piepmatz vom zweiten Wurf - ein paar Minuten bevor er fliegen und davon geflogen ist. Ich hoffe sehr, daß noch alle leben und den weiten Weg in den Süden oder nach Afrika überleben. Das Altvogel-Pärchen ist im Moment noch bei uns im Garten. Noch gehen die Temperaturen.
Diese Dahlie wollte ich Euch unbedingt zeigen. Sie ist eine absolute Schönheit und heißt "Cafe au lait". Also perfekt für meinen französischen Garten ....







Ganz links hinten in der Ecke vom Freisitz haben die Vögel genistet und wir darunter immer gegessen. Und noch einmal die schöne Dahlie - auch die Bienen sind ganz verrückt nach dieser Schönheit!







Französische Zucchini und Borlotti-Bohnen - leider noch ziemlich klein, aber ich war zu spät dran mit dem Aussäen ...













Im alten Garten habe ich in zehn Jahren ein Heupferd gesehen - hier in einem Jahr mindestens 10 ...



















Eine meiner Lieblings-Kletterrosen habe ich hier wieder gepflanzt und auf der Süd- und Westseite des Hauses ein Kräuterbeet mit französischen Kräutern gepflanzt - damit ich mich wie in Südfrankreich fühle ...













Mein Gemüsegarten vor zwei Tagen im Nebel ... Die Bohnen sind jetzt abgeerntet und dahinter beginnt die Wildnis mit Unkraut, Disteln und Mäusen. Lilli fängt jeden Tag mindestens eine Maus. Ich weiß, das das Natur ist und ich ansonsten wohl kein Gemüse mehr zum Ernten hätte. Aber wenn ich gerade in der Nähe bin, nehme ich Lilli immer die Maus (unverletzt) ab und lasse sie wieder in die Freiheit. Ich kann das Fiepen der armen Mäuschen nicht hören ...







Seit heute blühen die Herbstkrokusse und Lilli geniesst die vielleicht letzten warmen Sonnenstrahlen in diesem Jahr! Auch der Herbst ist schön!







Kommentare:

  1. C'est du bonheur que de te retrouver chère Géli, de te lire à nouveau et de voir les photos de ta nouvelle vie.
    Tes nouvelles sont comme tes photos, certaines en noir et blanc et certaines en couleurs.
    Je suis désolée que tu aies eu à affronter tristesse et déprime, que ta soeur ait eu à affronter cette sale maladie.Je souhaite vraiment que les mois et les années à venir vous voient toutes les deux ayant complétement retrouvé la santé.
    Tu me sembles en bonne voie et ton jardin est ton meilleur allié. Tu as su créer un petit coin de Provence chez toi et Lilli ne s'y est pas trompé! Te voilà avec une nouvelle amie.
    Surtout continue à croire en tes rêves ma belle et tout va bien aller.
    Je t'envoie plein de grosses bises.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ma chère Marie-Paule!
      Tu es toujours si gentille ....merci pour tes douces mots.
      Je vais mieux ...oui ...et je suis heureuse de te retrouver.
      Passe une bonne soirée mon amie!
      Je t'embrasse tres fort!

      Löschen
  2. Quel plaisir de te retrouver dans cette longue lettre et ces belles photos: yu m'as manqué !! comme on dit en France quand l'absence est longue. Tu as fait un beau jardin avec tes doigts de fée et tu n'as rien perdu de ta poésie: je t'embrasse avec beaucoup de bonheur

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ma Lison, encore merci pour tes si gentils mots durant m' absence. Je suis très heureuse de te retrouver. Avec la traduction ....je viens d' écrire mes billets en français dans la future ...Passe une bonne journée Lison!
      Je t' embrasse très fort!

      Löschen
  3. Merci ma gentille Geli pour ta visite et ton beau message.
    C'est un grand plaisir de te retrouver.
    Tes photos sont toujours aussi belles !
    Je te souhaite une bonne semaine.
    Bisous :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Je suis très touché ....tu n' as pas oublié mon petit blog.
      Merci pour ta gentille visite!
      Je te souhaite une bonne semaine et beaucoup d'inspiration pour tes dessins magiques!
      Bisou Olivier

      Löschen
  4. Coucou ma chère amie Geli,
    Que je suis heureuse de te retrouver, ton article est toujours aussi beau, j'adore le chat et les petits oiseaux qui sont tout mignon.
    Je te souhaite le meilleur pour les jours à venir et je te souhaite également une très bonne semaine, gros bisous et à bientôt !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ma chère Floralie!
      Un grand merci pour tes gentils mots.
      Je sais bien que tu n'as pas beaucoup de temps donc je suis si heureuse que tu m'as visité!
      Passe une bonne semaine et à très bientôt sur ton magnifique blog!
      Je t' embrasse fort!!!

      Löschen
  5. Ach Geli, es ist so schön, wieder zu hören, bzw. zu lesen. Ich bin genau so drauf wie Du, leider nur mit Winzbalkon gesegnet, aber hey, ganz viele haben gar keinen.
    Das, was Du schreibst, wie Du Dein Leben gestaltest, Dich nicht von Vorgegebenem einschränken lässt, das ist so toll. Ich bin ja nu schon ein altes Kerlchen und habe gelernt, Gegebenheiten nicht hinzunehmen, so frau es irgend schafft, sie zu verändern, dass man immer und immer wieder wie ein Nagezahn seine Welt verwirklichen soll - Gegebenheiten aber, die man nu wirklich wirklich wirklich auch nach zähestem Ringen NICHT ändern kann, zu krönen. Ja, gerade das, was man nicht mag, DA noch was draus zu machen, was ganz Spezielles.
    So laufe auch ich hie in einer Hamburger Stadtwohnung durch "mein provencalisches Landhaus" und stecke mein Umfeld mit meiner fröhlichen "Spleenigkeit" an.
    Insofern werde ich jeden Deiner Posts mit Freude verfolgen, lass Dir nicht den Wind aus den Segeln nehmen und alles Liebe, Deine seelenverwandte Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Méa, habe Dir auf Deinem Blog geantwortet. Mach Dir einen schönen Tag, Deine Geli

      Löschen
  6. Ein wirklich schöner Traum und immerhin kannst du ihn im Urlaub ganz nah erleben. Das können viele nicht. Fensterläden kann man grün streichen und verwittern lassen 😉. Dass man gesunde Pflanzen ausgräbt und weg schmeißt verstehe ich nicht. Man kann sie doch verschenken. Viel Freude weiterhin mit deinem Garten. LG Donna G

    AntwortenLöschen
  7. Ein wirklich schöner Traum und immerhin kannst du ihn im Urlaub ganz nah erleben. Das können viele nicht. Fensterläden kann man grün streichen und verwittern lassen 😉. Dass man gesunde Pflanzen ausgräbt und weg schmeißt verstehe ich nicht. Man kann sie doch verschenken. Viel Freude weiterhin mit deinem Garten. LG Donna G

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Donna! Hast Du schon einmal verwitterte Fensterlöden in Deutschland gesehen? Ich nicht, jeder würde sagen, was ist denn hier los ... In Frankreich sieht es an gealterten Höusern einfach wunderbar aus. Und mein Mann würde es auch nicht wollen. Ich hoffe, es geht Dir ein bisschen besser?!?
      Ich wünsche Dir viel Kraft und das die Sonne in Dein Herz zurückfindet!
      Alles Liebe,
      Geli

      Löschen
  8. Antworten
    1. Merci ma Belle! Passe une bonne journée!
      Gros bisous

      Löschen
  9. Hallo Geli. Schön wieder was von dir zu hören. Freut mich auch das es dir gut geht in deinem neuen Haus. Es sieht ja schon richtig schön aus. In deinem Garten kannst du schon ernten und Blumen hast du auch schon fein am blühen.Alles braucht seine Zeit und es wird immer besser. Freut mich das du wieder eine Katze hast. Und deine Fotos sind schön anzusehen. Träume sind schön manchmal ist es auch schön nur zu träumen wie du von Frankreich. Ich wünsche dir sehr das alle deine Träume in Erfüllung gehen. Aber ich glaube du bist auch zu Hause bei dir glücklich ein schönes neues Haus ist viel wert und sein eigenes Reich zu haben.
    Was ich von mir schreiben kann geht es uns gut. Im Urlaub waren wir diesmal an der Ostsee im Mai. War ganz schön gewesen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist mein kleiner Enkel Joscha er ist jetzt schon 15 Monate alt. Ein piffiges Kerlchen ein ganz süßer. meine Tochter wohnt 35 km entfernt von uns sehe ihn auch nicht jede Woche.Aber so ist es nun mal.
    So liebe Geli lass es dir gut gehen. Lass mal wieder was von dir hören. Sage dann bis bald. Sei ganz liebe von mir gegrüßt Jana.

    Ps. Bei mir ist es auch im Blog ruhiger geworden poste auch nicht mehr oft. Das reicht mir aber solange ich noch viele Besucher habe ist es okay.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana! Ich habe Dir auf Deinem Blog geantwortet.
      Alles Liebe,
      Geli

      Löschen
  10. Hallo Geli, Was für eine wundervolle Überraschung etwas von Dir zu hören. Freut mich, daß es Dir gut geht und Deine Träume Wirklichkeit werden. Deine Bilder sind wunderschön; der Potager und die tolle Dahlie gefallen mir besonders gut. -
    Wir haben Hurrikan Matthew ohne größeren Schaden überstanden, sind aber immer noch am aufräumen. Haben auf dem ganze Grundstück abgebrochenen Ästen, die der Sturm in unsere Gegend gefegt hat. Temperaturen sind weiterhin 25*C und ich freue mich schon auf entspanntes Sitzen in der Sonne, sobald alles erledigt ist!
    Laß Dir's gut gehen und genieße den Herbst...
    Liebe Grüße von Florida nach Bayern, ~ Rose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rose,
      bin ich froh,dass es Dir gut geht. Habe schon ständig an Dich gedacht und die Nachrichten im Fernsehen geschaut. Da hast Du wirklich Glück. Wie Du es schaffst, jedes Jahr mit dieser Angst zu leben, dass alles davonfliegt ....ich bewundere das sehr.
      Hoffentlich war es das ...
      Du hast bestimmt einen schönen tropischen Garten wie ich es von Urlauben kenne. Hast du auch Rosen?
      Bei uns hat es heute früh 4 Grad, aber es soll Ende der Woche wieder 14 Grad bekommen. Alles ganz typisch deutsch.
      Liebe Rose, Dein Besuch bei mir hat mich wahnsinnig gefreut und ich hoffe, Du lässt es Dir gut gehen im schönen Florida.
      Ich drücke Dich,
      Geli

      Löschen
  11. oh ANGE ton message est bouleversant !!!je t'embrasse fort !!mo

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, dass Ihr Euch die Zeit nehmt, bei mir vorbeizuschauen. Bitte zögert nicht, mir zu schreiben, falls Ihr Fragen oder Anregungen habt. Ich werde immer versuchen, Euch so schnell wie möglich zu antworten.

Thanks for stopping by. Please don' t hesitate to send me a note or inquiry if you have any questions or suggestions. I do my best to respond as quick as possible.