13. April 2014

Happy Easter

Liebe Freunde!

Leider habe ich im Moment sehr wenig Zeit für meinen Blog.
Jede Menge Stress in der Arbeit, Viele in meiner Familie (und auch ich) 
haben zur Zeit Geburtstag, Ostern steht vor der Tür und 
die Verwirklichung meines grossen Traumes verschlingt jede freie Minute ...
 Bitte seid mir nicht böse, wenn ich etwas länger brauche, 
um Euch und Eure schönen Blogs zu besuchen ...

Gestern war ich bei meinen Schwiegereltern und
habe hinter ihrem Haus eine kleine Schafherde und ein
kleines Lamm besucht ...

Ist es nicht süß????






Die ganze Herde war sehr scheu, aber nach einigen Minuten haben sie mich 
dann doch endlich akzeptiert ...

Gestern habe ich zum ersten Mal ein paar Ostereier auf natürliche Weise gefärbt.
Für die blauen Eier habe ich einen viertel Rotkohl kleingeschnitten und mit
heißem Wasser übergossen und 3 Teelöffel Essig dazugegeben.
Für die gelben Eier 3 Teelöffel gemahlenen Paprika mit heißem Wasser
übergossen und ebenfalls mit 3 Teelöffel Essig vermischt.
Anschließend habe ich hartgekochte Eier in die abgekühlten Flüssigkeiten
gegeben und über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.
Ich finde sie sehr schön und werde noch weitere Rezepte ausprobieren ...






Mein Garten verändert sich im Moment jeden Tag ...
Alles grünt und blüht und meine Schachbrettblumen sind ein Traum ...






Felix knabbert oft an meiner Katzenminze und schläft anschließend in der Sonne ...
Ist der Frühling schön!!!!










Für Osterdeko habe ich dieses Jahr leider keine Zeit 
und ich werde auch kein Lamm essen.
Ich werde wie letztes Jahr eine griechische Ostersuppe kochen Ostern 2013
...








Im Moment blühen bei uns alle Wiesen leuchtend gelb ...
Ich hoffe, wir werden an Ostern schönes Wetter haben und keinen Schnee
wie letztes Jahr Ostern 2013








Also liebe Freunde ... 
ich wünsche Euch ein wunderschönes Osterfest,
Sonnenschein und ganz viele Ostereier!!!!!

Alles Liebe,

Eure Geli

4. April 2014

La beauté de printemps ...

 
Liebe Freunde!
 
Ich hoffe, es geht Euch allen gut und Ihr habt genug Zeit, um diesen
wunderbaren und wirklich frühen Frühling zu genießen.
Gestern hatte ich endlich Zeit, in "meinen" Wald zu gehen.
War das schön! 
Nur ich und jede Menge Blumen und Schmetterlinge ...
Dazu der intensive Waldgeruch und jede Menge Sonnenschein ...
 














































Leider ist der Himmel im Moment nicht so blau,
weil seit gestern jede Menge Sahara-Sand in der Luft ist ...
Aber trotzdem leuchtet es überall weiß ...
Auch Oskar genießt die schöne Zeit ...
Meistens liegt er im Gras und beobachtet die Bienen
oder schläft im Garten ...
Aber wenn es etwas Neues zu entdecken gibt,
ist er immer gleich da ...
 
 










Heute habe ich den ersten frischen Rhabarber und ein paar
Blümchen für die Vase gekauft.
Aus dem Rhabarber habe ich ein Kompott gekocht und
in der Mitte des Kuchens vor dem Backen verteilt.
Schmeckt superlecker!!






















Ich hoffe, es geht Euch allen gut!!!!!
Genießt Euer Wochenende und vielleicht habt Ihr etwas Zeit rauszugehen
und den Frühling zu genießen!

Und vielen Dank für Eure zahlreichen Besuche und lieben Worte!
Es ist so schön, daß es Euch gibt!!!!!

Alles Liebe,

Eure Geli

30. März 2014

Wenn der Frühling so traumhaft ist ...



... wie dieses Jahr - kann ich leider nicht anders ...
... ich MUSS einfach raus in den Sonnenschein und das Leben genießen ...
Bitte seid mir nicht böse, daß ich im Moment so wenig online bin.
Ich habe Euch aber nicht vergessen und werde so schnell es geht,
bei Euch vorbeischauen!
Vielen, vielen Dank für Eure lieben Zeilen und Kommentare!
Wie schön, daß es Euch gibt!
Und auch bei den vielen stillen Lesern möchte ich mich bedanken!
Ohne Euch gäbe es diesen Blog schon lange nicht mehr!
Also, ein paar Fotos von meinem Wochenende - 
nichts Besonderes ...
Oft habe ich keine Lust zu fotografieren oder ich will etwas
ohne Kamera unternehmen ...
Im Moment möchte ich alles mit meinen Augen erleben und
nicht mit den "Augen" meiner Kamera ...
Aber ich finde, Ihr könnt auf den Fotos ein bißchen sehen,
wie schön grün schon alles bei mir geworden ist und das Ende März!!!!
Was für ein Glück!

Also, macht es gut und genießt den Frühling!!!

Alles Liebe,

Eure Geli






















































22. März 2014

Les murs pour France ...


Liebe Freunde!

Diesen Post widme ich meiner lieben Freundin France.

Wer sie ein bißchen kennt, weiß um ihre Leidenschaft für 
Steine, und ihre Begabung, daraus die schönsten Natursteinmauern
entstehen zu lassen.
Mit ihren zarten Händen hat sie die letzten Jahre Mauer um Mauer
in ihrem großen Garten im Süden Frankreichs hochgezogen 
und ein kleines Paradies geschaffen.
Ich bewundere sie sehr, denn nur wenige Menschen beherrschen
diese Technik.
 Und nach vielen Reisen im Mittelmeerraum ist mir klar geworden,
es gibt nichts Mediterraneres als eine Steinmauer im Garten.

Alors chère France - les photos sont pour toi!



Auf Menorca habe ich diese wunderschöne Mauer vor einer Villa entdeckt -
die Komposition der Steine und der Farben begeistert mich immer wieder ...






... auch diese Mauer ist sehr gelungen, wobei diesmal ähnliche Farben verwendet wurden ...






... auf der griechischen Insel Paros war unser Hotel komplett mit Natursteinen verkleidet ...
Haus, Treppen, Mauern - alles aus dem gleichen Stein von der Insel ...






... eine etwas rusikalere Variante einer Mauer auf Menorca in der Stadt Ciutadella auf einem 
Parkplatz ...






... die ganze Insel Menorca ist überzogen von niedrigen Steinmauern ...
... ein notwendiger Schutz gegen den Wind, der hier immer weht ...
... und als Weidezaun für das Vieh ...




Dieses Gebäude wurde zwischen dem 13. bis 2. Jahrhundert v. Chr. (Talayot-Kultur) gebaut ...
... und steht immer noch ...






... und auch die Toten wurden auf Menorca in sogenannten Großsteingräbern beerdigt ...






... auch als Zaun und Grundstücksgrenze werden hier die Steine eingesetzt ...






... ich bewundere die Menschen, die diese Mauern gebaut haben ...
... so viel Arbeit und Fleiß ...und Können ...






... denn diese Mauern halten ohne Mörtel ...






... auch zur Wasserversorgung für die Tiere auf der Weide werden die Steine verbaut ...






... die Kunst aus Steinen Bauwerke zu zaubern ist Tausende von Jahren alt ...
... wie man hier in der alten Hauptstadt von Santorin sehen kann ...










... und wenn mal keine Steine da sind, werden auch mal Ziegelsteine als Koppelbegrenzung 
verwendet wie hier auf der kleinen griechischen Insel Thirasia (ca. 300 Einwohner) ...






... auch auf der Halbinsel Sithonia werden Natursteine verbaut ...
... ob als Sichtschutzmauer oder für einen kleinen Brunnen ...






... auch der Pont du Gard ein Aquädukt im Süden Frankreichs wurde aus Kalksteinen
gebaut - ohne Mörtel - ein Meisterwerk von beeindruckender Schönheit ...






... da ich leider nicht im Mittelmeerraum lebe, wollte ich mir also wenigstens
ein bißchen den Süden zu mir nach Hause holen ...
... mit 7 Tonnen Kalkstein aus Südfrankreich, 2 Tonnen Kies und
einigen Ziegelsteinen als Unterlage gegen den Frost habe ich eine eigene kleine
Mauer gebaut - mit meinem Schatz und meinem Schwiegervater und einer
Schubkarre ...
... und lasst Euch nicht täuschen - diese Steine sind sehr schwer ...














... mit den restlichen Steinen habe ich den Garten verschönert ...






... auch diese Mauer ist ohne Mörtel und Hammer und Meißel gebaut worden ...
... wir haben einfach so lange geschichtet, bis es gepasst hat ...
... nach 10 Jahren ist der Garten wunderbar eingewachsen und die Mauer steht immer noch ...
... kein Stein ist locker ...
... und ich bin sehr stolz - meine erste Mauer ...
... auch ich bin ein Kind aus dem Mittelmeerraum ...





... und auch Felix liebt Natursteine und den mediterranen Lebensstil ...

Genießt Euer Wochenende!!!

Alles Liebe,

Eure Geli